KONTAKT

Notarin Ulrike Zang

Rißbacher Straße 11, 56841 Traben-Trarbach

Telefon: +49 (0) 6541 - 6485

Telefax: +49 (0) 6541 - 5438

E-Mail: info@notarin-zang.de

Anfahrt
PRESSEMITTEILUNGEN
  • Was Sie beim Kauf einer vermieteten Immobilie beachten müssen

    In Zeiten von Dauerniedrigzinsen stellen Immobilien oftmals eine begehrte Form der Geldanlage dar. Wer eine vermietete Immobilie kauft, denkt in erster Linie an die Finanzierung und steuerliche Aspekte. Verkäufer und Käufer übersehen aber leicht wichtige Besonderheiten. (...)
    [Mai 2019]
  • Unsicherheit am Krankenbett – Eine Patientenverfügung kann helfen

    Erneut musste sich der Bundesgerichtshof (VI ZR 13/18) mit lebensverlängernden Maßnahmen befassen. Und wieder einmal zeigte sich auf tragische Weise, wie der Wille des Patienten mit einer Patientenverfügung hätte ermittelt und so Unsicherheiten in der medizinischen Behandlung sowie Rechtsstreitigkeiten vermieden werden können. (...)
    [April 2019]
  • Erfolg in Zahlen – Zentrales Vorsorgeregister und Testamentsregister

    Die Bundesnotarkammer führt zwei Register, die für die Rechtspraxis in Deutschland mittlerweile unersetzlich geworden sind: Das Zentrale Vorsorgeregister und das Testamentsregister. Die Bedeutung lässt sich auch aus den Zahlen des abgelaufenen Jahres ablesen. So sind im Vorsorgeregister mittlerweile über vier Millionen Vorsorgeverfügungen erfasst und ermöglichen im Notfall eine schnelle Entscheidung über die Notwendigkeit einer Betreuung. Mit knapp 17 Millionen registrierten Testamenten und Erbverträgen ist das Testamentsregister die Basis für effektive und schnelle Nachlassverfahren in Deutschland. (...)
    [März 2019]
  • Die Zehn-Jahres-Frist bei der Immobilienschenkung

    Jedes Jahr werden in Deutschland mehrere Tausend Grundstücke durch Schenkungen übertragen. Die Gründe hierfür sind vielfältig. So kann die Übertragung die Basis für den Hausbau der Kinder sein. Mancher will sich aber auch von der Last der Bewirtschaftung befreien. In anderen Fällen wiederum sollen der künftige Nachlass möglichst gering gehalten oder steuerliche Freibeträge umfassend ausgenutzt werden. Stets kommt man im notariellen Vorgespräch auf die berühmten „zehn Jahre“ zu sprechen, denn diese Frist spielt bei der Schenkung von Immobilien an vielen Stellen eine wichtige Rolle. Aber Achtung: Ob und wann die Frist anläuft, kann von Rechtsgebiet zu Rechtsgebiet unterschiedlich sein. (...)
    [März 2019]
  • Bei Hochzeitstermin ab dem 29.01.2019: Jetzt gelten die EU-Güterrechtsverordnungen!

    Ab dem 29.01.2019 gelten für neu geschlossene Ehen und eingetragene Lebenspart-nerschaften mit internationalem Bezug die sog. EU-Güterrechtsverordnungen. Diese Verordnungen regeln, welche Rechtsordnung für das eheliche Güterrecht gilt. (...)
    [Januar 2019]
Alle MeLDungen

Geschäftsstelle Traben-Trarbach


Das Notariat befindet sich im Stadtteil Traben (nördlich der Mosel).

Wegbeschreibung über Koblenz:
Über Koblenz-Südbrücke und Waldesch auf die Hunsrückhöhenstraße. Hinter Waldesch auf die A61 Richtung Ludwigshafen/Mainz bis zur Abfahrt Emmelshausen. Dort nach der Ausfahrt ca. 800 m in Richtung Emmelshausen fahren und dann links abbiegen (wieder auf die Hunsrückhöhenstraße B 327) Richtung Flughafen Hahn/Trier. Auf dieser Straße dann ca. 30 km bleiben.

Ca. 10 km hinter Kastellaun geht es rechts ab Richtung Zell/Mosel. In Zell/Mosel nehmen Sie im Kreisel die dritte Ausfahrt in Richtung Traben-Trarbach. In Traben-Trarbach nehmen Sie die erste Ausfahrt nach links und fahren über die Brücke in den Stadtteil Traben. 200 m danach der links abknickenden Vorfahrt Richtung Bernkastel-Kues folgen. Nach der Links-Rechts-Kurve kommt nach ca. 100 m auf der linken Seite die Hausnr. 11 in der Rißbacher Straße, in der man sich nun befindet. Vor dem nächsten Haus (Nr. 13) kann man parken.


Wegbeschreibung über Bingen:
Die A60 bis zum Dreieck Nahetal. Dort auf die A61 Richtung Koblenz. Abfahrt Rheinböllen nehmen (B50) und immer Richtung Trier fahren, also an Argenthal, Simmern, Kirchberg und Flughafen Hahn vorbei. Dann kommt die Kreuzung, an der es rechts ab geht auf die L190 Richtung Irmenach und Traben-Trarbach. Durch Irmenach durch und den Berg hinunter nach Traben-Trarbach. Unten angekommen, der Hauptstraße folgend nach rechts halten und bis fast zur Mosel fahren. An der links abknickenden Vorfahrt links abbiegen, die nächste rechts und im Kreisel die erste Ausfahrt nehmen auf die Moseluferstraße B 53. Nach ca. 500 m rechts abbiegen (Richtung Traben), auf die Brücke hinauf und hinüber in den Stadtsteil Traben. 200 m danach der links abknickenden Vorfahrt Richtung Bernkastel-Kues folgen. Nach der Links-Rechts-Kurve kommt nach ca. 100 m auf der linken Seite die Hausnr. 11 in der Rißbacher Straße, in der man sich nun befindet. Vor dem nächsten Haus (Nr. 13) kann man parken.


Wegbeschreibung von Norden aus:
Über die A 61 bis zur Abfahrt Mendig, dort Richtung Mayen über gut ausgebaute Landstraße. Bei Mayen dann auf die A 48 Richtung Trier bis Abfahrt Wittlich.
Nach der Abfahrt links in Richtung Zeltingen (Mosel) und Traben-Trarbach. Nach ca. 4 km kommt man an die Mosel. Im Kreisel die zweite Ausfahrt Richtung Traben-Trarbach nehmen. Man kommt jetzt durch Ürzig, Kinheim und Kröv. Danach auf dieser Moselseite bleiben (also Richtung Traben und nicht Trarbach), durch Rißbach durch und nach Traben hinein. Das ist schon die Rißbacher Straße. Kurz nach der 2. Verkehrsinsel hört die hohe Mauer auf der rechten Seite auf. Direkt dahinter, vor dem Haus Nr. 13, kann man rechts parken. Das Büro befindet sich ein Haus weiter (Haus-Nr. 11) auf der rechten Seite.